Handtücher waschen - aber richtig!

Handtücher kommen im gesamten Haushalt zum Einsatz. Ob im Bad als Duschtuch oder Handtuch, in der Küche zum Abtrocknen und Reinigen von Geschirr und Oberflächen oder beim Sport. Dabei kommen die Textilprodukte regelmäßig mit Bakterien, Keimen und Schmutz in Berührung. Damit diese nach Benutzung des Handtuchs wieder rückstandslos entfernt werden können, müssen sie ebenso regelmäßig gewaschen werden. Hier gilt es allerdings, einige Tipps und Tricks zu beachten, um eine vollständige Reinigung von Handtüchern zu gewährleisten. Denn oft sorgen Rückstände in qualitativ schlechten Handtüchern dafür, dass Keime und Krankheitserreger an Mensch oder Lebensmittel übertragen werden. Gerade nach dem Sport oder im Winter, wenn das Immunsystem ohnehin leicht angeschlagen ist, bieten sich so beste Bedingungen für eine Erkrankung oder eine durch Bakterien hervorgerufene Infektion.

Wie wäscht man Handtücher?

Um unangenehme Folgen zu verhindern, sollte man sowohl bei der Auswahl der richtigen Handtücher, als auch bei der Pflege und Wäsche von Handtüchern einige Punkte beachten. Zunächst gilt es, Handtücher - genauso wie andere Kleidungsstücke - nach Farben zu sortieren. Dadurch verhindert man ein Verlaufen von Farben und kann das Waschprogramm speziell auf Art und Beschaffenheit der Handtücher einstellen.

Handtuecher richtig waschen

Darüber hinaus sollte man darauf achten, die Waschmaschine nicht zu voll zu beladen. Da Handtücher aufgrund Ihrer Materialzusammensetzung sehr saugfähig sind, führt eine zu volle Waschmaschine schnell dazu, dass sich das Waschmittel nicht mehr vernünftig verteilt und die gewaschenen Textilprodukte nicht vollständig sauber und keimfrei werden.

Des Weiteren lässt sich durch eine optimale Befüllung einer Waschmaschine (keine Unter- oder Überbeladung) eine Flusenbildung vermeiden. Beachten Sie hierzu bitte die empfohlene Füllmenge Ihres Waschmaschinenherstellers.

Handtücher waschen - bei wieviel Grad?

Unsere Handtücher

MAISONARA bietet Handtücher von namhaften Herstellern mit überzeugender Qualität.

Bei uns finden Sie kuschelige Qualitätsware zum fairen Preis!

handtuch button

Damit Ihre Handtücher nach der Wäsche nicht nur oberflächlich sauber, sondern ebenfalls bis in die Fasern hygienisch rein werden, sollten Sie diese bei mindestens 60°C waschen. Erst ab dieser Temperatur werden die meisten Keime und Bakterien abgetötet. Bei niedrigeren Temperaturen erhöht man nicht nur das Risiko von Erkrankungen durch schlecht gewaschene Handtücher, sondern sorgt zudem dafür, dass die gesamte Wäsche von unangenehmen Gerüchen betroffen sein kann. Allerdings sollten Sie trotzdem darauf achten, dass jedes Handtuch unterschiedliche Material- und Pflegeeigenschaften besitzt. Lesen Sie also sorgfältig das beigefügte Pflegeetikett, bevor Sie Ihre Handtücher zum ersten Mal waschen. Gerade bunte Handtücher oder Handtücher mit Muster und Stickereien können bei 60°C an Farbe und Form verlieren oder schlimmstenfalls komplett zerlaufen und andere Textilien in der Waschmaschinen ebenfalls beeinträchtigen. Besitzen Sie also Handtücher, die laut Hersteller bei 40°C gewaschen werden sollen, empfehlen wir ausdrücklich, dies auch zu machen. Damit Sie Ihre Handtücher dennoch völlig unbedenklich genießen können, können Sie zusätzlich zu einem hochwertigen Waschmittel noch einen Hygienespüler benutzen. Dieser sorgt dafür, dass Ihre Handtücher trotz niedriger Temperaturen sauber, weich und vor allem keimfrei aus der Waschmaschine kommen.

Erklärung zu Waschetiketten - Textilpflegesymbole

Gradandgabe fuer Handtuecher

Handtücher richtig waschen - das bedeuten Pflegehinweise vom Hersteller

Auf den Etiketten der Handtücher ist die empfohlene Gradzahl angegeben, wie es im oben stehenden Beispielbild zu sehen ist, damit Sie unter optimalen Bedingungen Ihre Handtücher waschen können. Sollten unter dem stilisierten Wasserbehälter Striche angefügt sein, wird ein Schonwaschgang empfohlen. Ein Strich gibt die Empfehlung, einen Schonwaschgang, Pflegeleicht- oder Feinwäsche einzustellen. Zwei Striche empfehlen einen Spezialschonwaschgang.

Handtücher im Trockner

Handtuecher trocknen

Die Symbole zur Trocknung der Wäsche im Trockner sind recht übersichtlich. Das erste Symbol (ganz links) weist darauf hin, dass die Wäsche mit diesem Etikett grundssätzlich im Trockner getrocknet werden kann. Das zweite Symbol bedeutet, dass die Wäsche nicht im Trockner getrocknet werden darf. Das Trockner-Symbol mit dem Punkt bedeutet, dass die Handtücher schonend im Trockner getrocknet werden kann, die zwei Punkte bedeuten, dass die Handtücher im normalen Trocknungsprogramm getrocknet werden können.

Allgemeine Waschkennzeichen

textilpflegehinweisewaschen

Das erste Symbol gibt Hinweise zum waschen allgemein. Meistens gibt das Symbol gleich auch den Hinweis darauf, bei wieviel Grad die Wäsche gewaschen werden darf (siehe erste Abbildung zu Waschetiketten). Das zweite Zeichen bedeutet, dass die Wäsche nur mit der Hand gewaschen werden darf. Entsprechende Waschprogramme sind in den neueren Waschmaschinen enthalten und können genutzt werden, soweit das Wäschestück einzeln gewaschen wird oder mit gleichen Textilien von gleicher Farbe. Das dritte Symbol weist darauf hin, dass die Wäsche nicht unter den haushaltsüblichen Bedingungen gewaschen werden darf.

Welche Waschmittel sollte ich verwenden?

Bitte beachten Sie weiße, hellfarbene und intensiv gefärbte Wäsche stets getrennt zu waschen. Dadurch verhindern Sie ein Abfärben bzw. Überlaufen der Farben. Auch sollten Sie Vollwaschmittel nur für Weißwäsche verwenden,da diese optische Aufheller enthalten. Wenn Sie bunte Handtücher waschen möchten, sollten Sie grundsätzlich immer flüssige Color/Feinwaschmittel verwenden, wodurch die Leuchtkraft der Farben erhalten bleibt.

handtuecher-bei-maisonara

Wie bleiben Handtücher weich?

Je nach Qualität und Material eines Handtuchs, passiert es häufig, dass die Textilprodukte bei regelmäßiger Benutzung hart und kratzig werden. Die tägliche Dusche oder der Besuch der Lieblingssauna können so schnell zu einem unangenehmen Erlebnis werden. Dennoch ist es nicht notwendig, direkt neue Handtücher zu kaufen. Vielmehr können Sie einige Punkte beachten, so dass Ihre Handtücher beinahe wieder so gemütlich und weich werden, wie am ersten Tag.

Doch wie bleiben Handtücher weich und angenehm? Zunächst sollte man die Ursachen für harte Handtücher betrachten. Entgegen der weitläufigen Meinung, die Fasern von Handtüchern würden nach mehrmaliger Benutzung  zwangsläufig nicht mehr weich und flauschig werden, gibt es nämlich einfache Fehlerquellen, die es zukünftig zu vermeiden gilt. Ein Hauptgrund für harte Handtücher ist eine zu geringe Dosierung des Waschmittels. Fehlen beim Waschgang Wasserenthärter, die jedes Waschmittel enthält, führt dies zu einer Aufrauung der Fasern. Halten Sie sich daher an die Pflegetipps auf der Verpackung Ihres Waschmittels, um ein bestmögliches Waschergebnis für Handtücher und andere Textilwaren zu erreichen.

Eine weitere mögliche Ursache für harte und kratzige Handtücher ist die Überladung einer Waschmaschine. Da sich Handtücher aufgrund Ihrer Faserstruktur schnell mit Wasser aufsaugen, können bereits wenige Tücher dazu führen, dass die Trommel der Waschmaschine spätestens während des Waschgangs zu voll beladen ist. Dadurch wird eine gleichmäßige Verteilung des Waschmittels verhindert und im schlimmsten Fall läuft die Waschmaschine durch das erhöhte Gewicht der nassen Handtücher ungleichmäßig. Versuchen Sie daher, Ihre Waschmaschine nicht vollständig mit Handtüchern zu befüllen und achten Sie darauf, immer etwas Platz oberhalb der Wäsche zu lassen.

Wie werden Handtücher ohne Trockner weich?

Wenn Sie idealerweise einen Wäschetrockner besitzen, können Sie sich glücklich schätzen. Denn in einem Trockner werden Handtücher ganz von alleine wieder weich und kuschelig. Durch die Bewegung in der Trommel richten sich die einzelnen Fasern wieder auf und sorgen so für das unvergleichliche Wohlgefühl frisch gewaschener Handtücher. Doch auch ohne technische Geräte werden Handtücher ohne Trockner weich und gemütlich. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Handtücher auf einer Wäschespinne oder einem Wäscheständer aufhängen, auf denen die Textilprodukte genügen Bewegungsspielraum haben. Was zunächst etwas seltsam klingt, hat einen faktischen Hintergrund. Liegen Ihre Handtücher zum Trocknen auf der Heizung oder hängen starr an einer Leine, können sich die einzelnen Fasern nicht bewegen. Das führt dazu, dass Sie während der Trocknung versteifen und dadurch unangenehm und kratzig werden. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, eine Wäschespinne oder einen entsprechend großen Wäscheständer aufzuhängen, müssen Sie Ihre Handtücher nach dem Trocknungsvorgang an der Luft bewegen und von Hand kneten.

Eine Wechsel des Waschmittels kann natürlich ebenfalls dazu beitragen, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. 

Tipp zur richtigen Handtuchpflege

Pflegetipp für Handtücher:

Handtücher sollten nicht mit Weichspüler gewaschen werden. Dieser legt sich wie ein Film über die einzelnen Fasern und mindert unter Umständen die Saugfähigkeit des Handtuchs!

Wie kann ich Florzieher vermeiden?

Trotz aller Sorgfalt, kann es manchmal zu Florziehern kommen. Gezogene Fäden sind aber kein Problem! Florzieher können einfach kurz am Gewebe abgeschnitten werden - es entstehen dadurch keine Laufmaschen. Bitte vermeiden Sie gemeinsames Waschen von Textilien die Reißverschlüsse aufweisen.

Wo kann man Handtücher kaufen?

Handtücher kann man sprichwörtlich an jeder Ecke kaufen. Neben großen Kaufhäusern und Läden der einzelnen Hersteller finden sich Handtücher mittlerweile sogar im gut sortierten Einzelhandel. Allerdings sollte man bei der Kaufentscheidung sorgfältig abwägen, welche Qualität und Beschaffenheit der Handtücher gewünscht ist. Oft kommen Handtücher nämlich genau dort zum Einsatz, wo generell eine größere Gefahr durch Keime und Bakterien besteht. Das betrifft nicht nur öffentliche Schwimmbäder oder die Sauna, sondern ebenfalls das hauseigene Bad. Handtücher, die für den Einsatz in der Küche gedachte sind, kommen zudem schnell in die Nähe von Lebensmitteln und verderblichen Produkten, was eine besondere Sorgfalt bei der Auswahl des richtigen Handtuchs erfordert. Daher sollte man bestmöglich auf einen Händler zurückgreifen, der hochwertige Handtücher aus entsprechenden Materialien bietet, die nicht nur langlebig sondern ebenfalls leicht und keimfrei waschbar sind.
In unseren Online-Shop für Handtücher und Heimtextilien finden Sie daher eine große Vielfalt hochwertiger Handtücher von bekannten Herstellern. Bei der Auswahl unseres Produktsortiments haben wir mit größter Sorgfalt darauf geachtet, dass sämtliche Badetücher, Duschtücher und Handtücher ausschließlich unseren hohen Qualitätskriterien entsprechen. Das betrifft nicht nur die generelle Beschaffenheit der Materialien, sondern auch die Verträglichkeit der Stoffe mit empfindlicher Haut, sowie die Möglichkeit, die Handtücher keimfrei und sauber waschen zu können. Darüber hinaus sind alle unsere Produkte mit einem Pflegehinweis versehen, der genauestens beschreibt, wie Sie Ihre Handtücher richtig waschen und pflegen sollten, damit Sie an den hochwertigen Produkten langjährige Freude haben. Entdecken Sie daher jetzt Maisonara.de - Ihr Online-Shop für hochwertige Heimtextilien, Handtücher und mehr.

 

Tipp zur richtigen Handtuchpflege

Wussten Sie schon, dass...

... Sie Ihre Handtücher nicht bügeln sollten? Die Fasern werden dabei so platt gedrückt, dass Sie die Feuchtigkeit nicht mehr so gut, wie vorher aufnehmen können. 

 

MAISONARA Handtuecher

MAISONARA