MAISONARA

Alle Produkte von MAISONARA

 
 
 

Das Pestemal oder gehört zu den ältesten Textilien der Welt. Bis heute erfreut sich das Tuch aus gewebter Baumwolle großer Beliebtheit und hat sich am Strand, im Schwimmbad oder in der Sauna weltweit eine wachsende Fangemeinde erobert. Sein ursprüngliches Zuhause hat das Pestemal im Hamam, dem türkischen Bad. Heute findet man es überall dort, wo der Körper mit Wasser gereinigt, entspannt und erfrischt wird: Im Wellnessbereich, beim Schwimmen oder im eigenen Badezimmer. Das Besondere: Ein Pestemal ist ein handgefertigtes Naturprodukt. Es ist so saugfähig wie ein Handtuch aus Frottee, besteht aber aus feinem Baumwollgewebe, das sich luftig an die Haut schmiegt und den Körper angenehm leicht umhüllt. Die Hamamtücher aus unserem Sortiment wurden ausnahmslos in traditionellen türkischen Handwerksbetrieben gefertigt. Die hochwertige Verarbeitung und die ausgesuchten Materialien sorgen für den ultimativen Wohlfühlfaktor. Moderne Designs und eine Auswahl an unterschiedlichen Farbtönen von Türkis über Ceramic wie Senf lassen auch in puncto Optik kaum einen Wunsch offen – die perfekte Verbindung von traditioneller Handwerkskunst und modernem Design.

 

Pestemal – Vorteile des Hamamtuchs im Überblick

☆ Saugfähig
☆ Schnell trocknend
☆ Leicht und platzsparend
☆ Angenehme Textur
☆ Natürliches Material
☆ Antibakteriell
☆ Pflegeleicht und langlebig
☆ Umweltschonend und nachhaltig
☆ Traditionell und ästhetisch ansprechend

 

Pestemal: Das traditionelle Hamamtuch

Ein Pestemal ist ein traditionelles Handtuch, das in türkischen Bädern verwendet wird. In seiner Heimat ist das gewebte Tuch tief mit der kulturellen Tradition verwurzelt. An seiner Art lässt sich erkennen, aus welcher Region der Besitzer stammt. Im internationalen Raum kennt man Pestemals oder Hamamtücher, bzw. ihre nahen Verwandten, unter vielen Namen: Sie werden als Turkish Towels, Fouta bzw. Foutas, Sarong, Kikoy, Kanga bzw. Kangas, Shuka bzw. Shukas bezeichnet.

Das Pestemal oder Hamamtuch absorbiert Wasser genauso schnell wie ein traditionelles Handtuch. Dabei besitzt es einige Vorteile: Es trocknet sehr schnell, ist leicht zu tragen und benötigt nicht viel Platz in der Tasche. Daher hat sich das Pestemal als Alternative zu den normalen Frotteetextilien bei uns auch einen Platz im heimischen Badezimmer, am Pool, Strand, dem Schwimmbad oder der Sauna erobert.

Dadurch, dass das Pestemal sehr pflegeleicht ist und nur wenig Platz in der Waschmaschine beansprucht, spart seine Verwendung gegenüber dem herkömmlichen Handtuch Energie, Wasser und Geld. Aber noch viel wichtiger ist der besondere Wohlfühl-Faktor, den das Hamamtuch vermittelt. Wer einmal den Komfort und das besondere Hautgefühl erlebt hat, das ein hochwertiges Pestemal auf der Haut erzeugt, möchte es nicht mehr missen.

Entspannung und Wellness im türkischen Bad – stilecht mit Pestemal

Wer Fernweh verspürt und sich eine Auszeit gönnen möchte, muss nicht den nächsten Urlaub abwarten. Entspannung und Wellness können Sie auch in der heimischen Region genießen: Ein Besuch in einem Hamam bringt Erholung für Körper und Geist. Das Verweilen im Dampfbad entspannt die Sinne und öffnet die Poren. Mit dem Peelinghandschuh, dem Kese, wird der Körper von Schmutz und abgestorbenen Hautschüppchen befreit. Die Haut ist geklärt, glatt und fühlt sich samtweich an.

Während eines Hamam-Besuchs benutzen Männer wie Frauen ein Ha­­­­­mamtuch. Frauen umhüllen ihren Körper mit dem Pestemal unterhalb der Achseln. Männer tragen es als Lendenschutz. Im Unterschied zu Frottee-Handtüchern oder Badetüchern sind Pestemals sehr leicht. Sie sind meist aus Baumwolle oder Leinen hergestellt und trocknen sehr schnell. Ideal für einen Besuch im Haman, im Schwimmbad oder ganz klassisch in der Sauna. Dennoch nehmen die Pestemals viel Feuchtigkeit auf. Dazu sind Sie äußerst pflegeleicht: Es ist vollkommen ausreichend, Pestemals bei 40 Grad in der Waschmaschine zu waschen.

 


Möve Superwuschel Handtücher


 

☆Hamamtücher: Beschaffenheit und Pflege☆

Das klassische Pestemal ist einen Meter breit und rund zwei Meter lang. Sie erhalten die tradtionellen Hamamtücher aber in unterschiedlichen Größen. So ist für jedes Einsatzgebiet das Richtige dabei. Sie variieren von 1,70 Meter Länge bis zu 2,00 Meter Länge. Die Breite reicht von 0,80 Metern bis zu einem Meter. Durch die praktische Größe und das leichte Gewicht sind Pestemals einfach zu verstauen und vielseitig einsetzbar.

Das Pestemal ist robust und langlebig. Lassen Sie Ihr Pestemal nach jeder Nutzung trocknen, müssen Sie es nicht jedes Mal waschen. Bei 40 Grad in der Maschine gewaschen fühlt sich das Hamamtuch wohl – nicht jedoch im Wäschetrockner. Lassen Sie Ihr Pestemal lieber schonend auf der Wäscheleine trocknen. Weil das Baumwollgewebe sehr leicht ist, geht das im Nu. Pestemals, die aus Baumwolle oder Leinen bestehen, können Sie bei mittlerer Temperatur bügeln. Achten Sie bei der Pflege Ihres Hamamtuchs einfach auf die Pflegehinweise des Produkts. Gehen Sie gut mit Ihrem Pestemal um, werden Sie lange Freude an ihm haben.

 

☆Vielseitige Einsatzmöglichkeiten des Pestemals☆

Als Duschtuch nach dem Sport benötigen Hamamtücherwenig Platz in der Sporttasche. Auch auf Reisen ist das Pestemal schnell im Gepäck verstaut und somit ein idealer Begleiter. Als Strandtuch eignet es sich genauso wie als Picknickdecke oder Badetuch. Und wenn Frau kein Strandkleid zur Hand hat, kann sie ein Pestemal hervorragend als Sarong umfunktionieren. Geknotet ersetzt es die Strandtasche, lose über die Schultern geworfen den Schal an kühlen Sommerabenden.

Schnell ist das Pestemal zum Strandkleid geknotet: Ein trägerloses Kleid erhalten Sie ganz einfach, indem Sie das Tuch dekorativ um die Brust wickeln und an den Seiten feststecken. Sie können das Pestemal auch über den Rücken legen, vor der Brust überkreuzen und die Enden im Nacken verknoten. Auch Herren können das Pestemal um die Hüften geschlungen am Strand tragen oder im Winter als Schal verwenden.

Unsere Kunden sind von den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Pestemals begeistert: Im Alltag sind sie auf die verschiedensten Arten verwendbar. Als leichter Überwurf für das Sofa eignen sie sich genauso gut wie als Tagesdecke für das Bett. Mütter können Pestemals als Tragetuch für ihr Baby nutzen. Aufgrund seiner Griffigkeit eignet sich das Hamamtuch hierfür, im Gegensatz zu vielen anderen Tüchern, besonders gut. Und wer einmal keine passende Tischdecke zur Hand hat, kann ebenfalls zu einem Pestemal greifen. Die gewebten Tücher fühlen sich angenehm an und sind dennoch robust. Ein weiterer Vorteil: Ein Pestemal ist ein reines Naturprodukt. Da es keinerlei synthetische Materialien enthält, ist es hervorragend für Allergiker, Babys und Kleinkinder geeignet.

 

 

 

 

☆Modernes Hamamtuch - traditionelle Handwerkskunst und modernes Design☆

Das Pestemal ist ein hochwertiges, handgefertigtes Qualitätsprodukt. Traditionell wird es an Webstühlen bzw. auf Holzrahmen gewebt, die Enden werden mit der Hand verdreht oder verknotet. Ein perfekt gearbeitetes Pestemal besitzt keine einzige Naht und zeichnet sich durch einen hübschen Webrand aus. Kleine Unregelmäßigkeiten zeigen den Unterschied zum maschinell gefertigten Produkt. Sie sind keineswegs eine Unvollkommenheit, sondern geben dem Hamamtuch seine einzigartige und unvergleichliche Note.

Das Pestemal gehört zu den ältesten Tüchern der Menschheit. In der Türkei waren Pestemals bereits im Mittelalter verbreitet und wurden vor allem für den Besuch im Hamam verwendet. Das kleine Pestemal, das Peskir, wurde traditionell als Handtuch oder als Turban getragen, aber auch als Serviette am Tisch verwendet. Das große Hamamtuch wurde von Frauen um den Körper geschlungen, von Männern um die Lenden getragen.

Das klassische Pestemal ist ein Naturprodukt und besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle. Je nach Geschmack haben Sie bei modernen Hamamtüchern die Wahl zwischen unterschiedlichen Materialien – so gibt es Varianten mit einem Anteil an Seide, Leinen oder Bambus. In vielen Fällen wird die Baumwolle, die für die Herstellung des Hamamtuchs zum Einsatz kommt, natürlich gefärbt. Da sie so schnell trocknet, trägt Sie zur Hygiene bei und gibt Bakterien keine Chance. Somit ist das Hamamtuch auch für Allergiker eine gute Wahl.

Bei uns erhalten Sie hochwertige Pestemals, die in Denizli, einer der ältesten Textilhandelsstädte Anatoliens, hergestellt werden. Die feinen Hamamtücher bestehen aus reiner Baumwolle oder einem Mischgewebe, zum Beispiel mit Leinenanteil. Die Baumwolle ist in der reichhaltigen Erde Anatoliens gewachsen, wurde dort geerntet und zu Garn verarbeitet. Von kunstfertigen Händen wird es gewebt, gewaschen und getrocknet – so bieten wir Ihnen ein original türkisches Pestemal, wie es schon vor hunderten von Jahren bekannt war.

 

MAISONARA