Allgemein

Towel Day: Handtuch als nützliches Utensil für das Trampen durch die Galaxis

25. Mai 2018
25. Mai ist Handtuchtag

Heute am 25. Mai ist der Towel Day, der dem britischen Autor Douglas Adams gewidmet ist. Warum an diesem Gedenktag Fans von „Per Anhalter durch die Galaxis“ ein Handtuch mit sich führen, erfahren Sie hier. Weiterlesen lohnt sich: So lernen Sie wie der Gedenktag entstanden ist und erhalten eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Warum fällt der Handtuchtag auf den 25. Mai?

Erstaunlicherweise hat der 25. Mai keinen konkreten historischen Bezug. Nach dem unerwarteten Tod Adams im Jahr 2001 suchte die Fangemeinde einen passenden Gedenktag. In Erwägung gezogen wurden der Geburtstag Adams (11. März), der Todestag (11. Mai) oder der 11. Februar als 42. Tag des Jahres – Bedeutung der Zahl 42 folgt.

Letztendlich setzte sich der 25. Mai unter den Douglas-Anhängern durch, um genügend Vorbereitungszeit für den kuriosen Feiertag zu haben und dennoch zeitnah an dem Todestag zu liegen. Die Gründung geht auf den Nutzer „Clyde“ des Open-Source-Forums „System Toolbox“ zurück.

Handtuch als Begleiter für die intergalaktischen Reisen

So wird seit 2001 jährlich der Towel Day gefeiert. Doch was hat das Ganze mit Handtüchern zu tun? Die Antwort findet sich in dem Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams. Im Buch – oder auch den gleichnamigen Ausführungen als Film und Serie – trägt der Held Ford Prefect immer ein Handtuch bei sich. Traut man dem intergalaktischen Standardwerk „A Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“, so ist ein Handtuch auch „so ziemlich das Nützlichste“ was es für das Reisen in der Galaxie gibt.

So halten sich auch die Anhänger und Fans von Douglas Adams am 25. Mai an die Empfehlung des Reise-Guides und führen den Tag über ein Handtuch mit sich. Egal ob um die Hüften geschlungen, über die Schulter geschmissen oder auf dem Kopf als Turban.

Verbreitung durch Nerd-Popkultur

Seit der Entstehung 2001 hat sich das feierliche Handtuchumhertragen am 25. Mai verbreitet. So feierten 2012 den Tag Menschen aus mindestens 39 Ländern und die Huffington Post führte den Gedenktag als eine wichtige Kulttradition der Literatur auf. So gibt es in vielen Bars und Geschäften Freigetränke für Handtuchträger.

In Innsbruck werden am Towel Day sogar Handtuchflaggen gehisst. So entstand Adams hier auch die Idee zum Buch. Auf seinen Anhalter-Reisen durch Europa begegnetet er vielen Ratgeber zum Trampen. Als er dann noch nach einem Kneipenbesuch in Innsbruck angetrunken auf dem Acker in den Sternenhimmel schaute, nahm „Per Anhalter durch die Galaxis“ konkretere Formen an.

42 – Die Antwort nach dem Sinn des Lebens

So lautet die Antwort des Supercomputers nach einigen Millionen Jahren Rechenzeit auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“. Diese humorvolle Antwort findet sich auch heute als Anspielung wieder. Fragen Sie doch Google oder Siri einmal nach dem Sinn des Lebens.

Weitere Anspielungen aus der Bücherreihe und dem „5. Teil der vierbändigen Trilogie“ finden sich zum Beispiel bei dem Raketentestflug der Falcon Heavy am 6. Februar. In der Testnutzlast – einem Tesla Roadster – erschienen in der Mittelkonsole die Worte „DON’T PANIC!“ (Das Cover des galaktischen Ratgebers) und im Handschuhfach befindet sich ein Handtuch. So ist der Test-Dummy „Starman“ optimal ausgestattet für sein Umhertreiben im Weltall.

Um also auch selbst auf das Trampen in der Milchstraße vorbereitet zu sein, sollten Sie heute Ihr Handtuch nach dem Duschen lieber mitnehmen. Bei uns im Shop finden Sie natürlich auch kuschelige Handtücher –  ein nützliches Utensil für das galaktische Hitchhiken. Macht’s gut, und danke für den Fisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.