Bad

Woran erkennt man ein gutes Handtuch?

11. Juli 2017

Nach dem Duschen gibt es nicht schöneres, als sich in ein angenehmes Handtuch einzukuscheln. Das Material sollte anschmiegsam sein, schnell Feuchtigkeit aufnehmen und nicht fusseln. Aber woran erkenne ich ein gutes Handtuch? Wir stellen einige Faktoren vor, die die Qualität des Handtuchs beeinflussen.

Material

Das Material ist für ein gutes Handtuch entscheidend. Auf den ersten Blick kann man allerdings nicht erkennen, ob ein Handtuch aus hochwertigem Material hergestellt wurde. Auch wenn es sich besonders flauschig anfühlt und angenehm dick ist, heißt es nicht, dass es Feuchtigkeit gut absorbiert. Deshalb sollte man, nach Möglichkeit, einen kurzen Qualitätscheck durchführen. Dazu einfach einige Tropfen Wasser auf das Handtuch geben und beobachten, wie schnell dieses einzieht. Je schneller das Wasser verschwunden ist, desto besser ist die Qualität des Materials.

Im optimalen Fall besteht ein gutes Handtuch aus reiner Baumwolle. Baumwolle nimmt Feuchtigkeit besonders gut auf. Beim Kauf sollte man darauf achten, wie lang die einzelnen Schlaufen des Handtuchs sind. Je länger und je aufrechter sie sind, desto höher ist die Saugfähigkeit. Auch fühlen sich Handtücher, die eine hohe Struktur aufweisen, deutlich besser an, als Handtücher, bei denen die Fasern flach aufliegen.

Haptik

Auch wenn sich beispielsweise Velours-Handtücher sehr angenehm anfühlen, sind sie im Vergleich mit Handtüchern aus Baumwolle klare Verlierer. Die Haptik bei Velours ist extrem weich, aber die Saugfähigkeit verhältnismäßig gering. Deshalb sollte man darauf achten, dass sich das Handtuch zwar weich anfühlt, aber auch saugfähig ist. An der bloßen Haptik kann man die Qualität eines Handtuchs nicht erkennen.

Dicke

Besonders dicke Handtücher fühlen sich auf der Haut extrem weich und flauschig an. Aber stimmt es, dass dicke Handtücher auch besonders gut sind? Das kommt immer auf das verwendete Garn an. Ist ein hochwertiges Baumwollgarn verwendet, das so gewebt wurde, dass eine große Oberfläche entsteht, ist das Handtuch sehr gut. Hat man bei der Herstellung aber den Fokus auf die Haptik gelegt und die Saugfähigkeit vernachlässigt, wird man keinen Spaß mit dem Handtuch haben. Es fühlt sich dann zwar toll an, kann aber leicht fusseln und nimmt Wasser nicht gut auf. Die Dicke des Handtuchs sagt also über die Qualität eines Handtuchs nicht viel aus.

Bei der Auswahl eines guten Handtuchs gibt es also einige Kriterien, die zu beachten sind. Auch der Preis spielt dabei oft eine Rolle. Marken wie Möve oder Vossen gehören zu den beliebtesten Herstellern von guten Handtüchern. Gerade Möve Handtücher erfreuen sich in vielen Haushalten größter Beliebtheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.