Handtuch-Typ: Welches Handtuch passt zu mir?

Der Griff zum Handtuch nach dem Duschen geschieht gewohnheitsmäßig. Aus Art, Farbe und Motiv des Handtuchs lässt sich allerdings so einiges über den Besitzer erkennen. Betrachten Sie doch nach dem nächsten Händewaschen Ihre Handtücher. Ihr persönlicher Stil spiegelt sich auch in der Wahl Ihrer Handtücher wieder. Zu welchem Handtuch-Typ gehören Sie und welche Handtucharten und Farben passen zu Ihrem Typ? Wenn Sie Ihr Handtuch-Inventar vergrößern möchten, finden Sie hier die passenden Empfehlungen. Sie finden sich bestimmt in einer Kategorie wieder.

Der Praktische

Handtücher sind zum Abtrocknen da. Die typische Mentalität des praktischen Handtuch-Typs. Auf die Farbe oder Motiv kommt es nicht an. Die Handtücher sollen Ihren Zweck erfüllen. So finden sich im Bad bei diesem Typen allerlei Baumwollhandtücher in unterschiedlichsten Farben.

Für den praktischen Handtuchnutzer empfiehlt sich daher ein unifarbenes Handtuch, was jedem Abtrocknen gewidmet ist.

Egal, ob als Dusch- oder Handtuch: Durch Ausführungen in unterschiedlichen Größen, werden alle Anforderungen des praktischen Handtuch-Typs erfüllt. Auch die kleinste Ausführung als Seiftuch hilft dem Praktiker bei der schnellen Gesichtsreinigung.

Der Klassische

Mozart bei einem Glas Wein genießen: So lassen sie den Tag ausklingen. Wen diese Abendgestaltung nicht abschreckt, achtet bestimmt auch in seinem Badezimmer auf eine klassische und stilvolle Einrichtung. Schlichte Farben und Designs finden sich daher auch bei den Handtüchern wieder.

Der oftmals als langweilig abgestempelte Klassik-Typ überzeugt jedoch mit einem gut ausgestatteten Handtuchinventar für jede Situation. Auch auf gute Qualität legt diese Spezies wert. Immerhin sollen die Handtücher auch lange halten.

Für den klassischen Handtuchnutzer empfehlen sich schlicht gehaltene und qualitative hochwertige Handtücher. Schwarze oder weiße Handtücher mit Perlstruktur überzeugen durch die hohe Saugfähigkeit und heben sich auch im Aussehen durch eine Chenillebordüre und die Perlstruktur vom Standardtuch ab.

Der Kuschlige

Auf Bett und Couch befinden sich unzählige Kissen und Kuscheldecken? Das könnten Merkmale der kuscheligen Art Mensch sein. Diesem Typus kommt es vor allem auf die Weichheit der Kuschelausrüstung an. So gibt es für den Kuscheligen nichts Schöneres, als sich nach dem Duschen schön einzumummeln.

Für das Kuschel-Feeling im Bad empfehlen sich besonders saugstarke und flauschige Handtücher. Eine gute Verarbeitung sorgt für Beständigkeit auch bei häufigem Gebrauch nach dem Duschen und ein unvergleichliches Oberflächengefühl beim Abtrocknen.

Ein weicher Bademantel ist der perfekte Begleiter eines jeden Kuschel-Typ. Die ideale Lösung gegen die kühle Wohnung nach dem Duschen.

Der Verspielte

Kreative Dekoration und lustige Wandsprüche gehören zu dem verspielten Handtuch-Typ. Kein Wunder also, dass auch die Handtücher zur Mitteilungsfläche gehören. Neben dem Abtrocknen müssen die Tücher hier vor allem auch als Blickfang dienen.

Farbenvielfalt und knallige Muster gehören auf das Handtuch des Verspielten.

Neben kräftigen Farben gibt auch eine edle und schicke Drachenbordüre Ihrem Handtuch den individuellen Look.

Der SPA-Gänger

Bei dem SPA-Gänger kommt es beim Handtuch zum Außeneinsatz. Wer sein eigenes Handtuch für Wellness-Bereich oder Massage mitnimmt, benötigt ein flexibles Handtuch. Handtücher mit Kästchenstruktur eignen sich durch die Verarbeitung aus Baumwolle und Leinen gut für den SPA-Besuch. Ein geringes Gewicht bei starker Saugfähigkeit: So passt das Handtuch gut in die eigene Tasche. Durch eine besondere Struktur, wie etwa der Piquestruktur, besteht auch keine Verwechslungsgefahr zu den SPA-eigenen Tüchern.

Maske

Der Saunagänger

Ein Untertyp des SPA-Gängers ist der Saunagänger. Er setzt sich zyklischen Erhitzungsvorgängen aus, nur um anschließend seinen Körper der Eiseskälte auszuliefern. Daher ist auch die Anforderung an das Handtuch höher. Für den Saunabesuch lohnt sich die Anschaffung eines separaten Saunatuchs.

Eine Empfehlung lässt sich aus der Türkei abschauen. Ein Hamam-Tuch wird zwar für das orientalische Dampfbad genutzt, macht aber auch in der Sauna eine gute Figur. Das leichte, saugfähige Tuch lässt sich im Wellness-Bereich einfach um die Hüften wickeln.

Der Sportfan

Diese Art von Handtuch-Typ lässt sich besonders im Urlaub beobachten. Gerade die Deutschen markieren die Sonnenliege im Urlaub gerne mit einem Handtuch ihres Lieblingsvereins. Wer also auch im heimischen Bad durch das Vereinslogo begrüßt wird, hat es bei der Einordnung des Handtuch-Typs nicht schwer.

Das passende Handtuch muss also das Logo des richtigen Vereins tragen. Tunlichst vermeiden sollte man Handtücher des Erzfeind-Vereins.

Die Familie und Misch-Typen

Ein Misch-Typ ergibt sich, wenn unterschiedliche Menschen unter einem Dach leben. So trifft das edle, schlichte Handtuch vom Vater auf das knallige Motivhandtuch der Tochter. Das Alltags-Abwaschtuch auf das BVB-Handtuch. So ist eine Empfehlung hier natürlich aufgrund der hohen individuellen Ansprüche komplizierter.

Um für diesen Misch-Typ eine Empfehlung auszusprechen: Für den Strandurlaub mit der Familie lohnt sich ein großes Strandtuch.

Sie haben sich wiedergefunden und möchten lange Spaß an Ihrem persönlichen Handtuch haben? Hier finden Sie vermeidbare Fehler bei der Handtuchnutzung.

Kommentare

Antworten