Größe von Handtüchern

Bei Handtüchern hat man die Wahl zwischen vielen Materialien und Farben. Doch die Handtuchgröße ist der entscheidende Faktor für den Verwendungszweck. Die unterschiedlichen Ausführungen von Handtüchern werden hier kurz mit ihren Maßen vorgestellt: Vom kleinen Waschhandschuh bis zum großen Badetuch.

Der Waschhandschuh

15 x 20 cm

Bei dem Waschhandschuh handelt es sich um die kleinste Ausgabe eines Handtuchs. In den rechteckigen Waschhandschuh kann einfach eine Hand hineinschlüpfen. Mit einem Waschhandschuh lässt sich bequem das Gesicht und andere Körperregionen reinigen. Daher werden die Waschhandschuhe gerne auch in der Pflege genutzt. Mit einer Größe von 15 x 20 cm sind die Waschhandschuhe auf jede Handgröße abgestimmt. Ein kleine und flexible Waschhilfe.

Das Seiftuch

30 x 30 cm

Die quadratische Form mit einer Kantenlänge von 30 cm ist prägend für das Seiftuch. Mit den kleinen Tüchern lässt sich das Gesicht gut abwaschen und es ist eine ideale Handtuchform für eine kurze Katzenwäsche. Mit einem praktischen Seiftuch lassen sich Gesicht und Körper ohne viel Wasser einseifen. Ob Waschhandschuh oder Seiftuch als Waschlappen genutzt wird, ist Geschmacksfrage.

Vorstellungsreihe der Handtucharten: Seiftuch

Das Gästetuch

30 x 50 cm

Wie dem Namen zu entnehmen, sind Gästetücher auch für die Nutzung von Gästen gedacht. So sollen Hausbesucher sich mit einem Gästetuch die Hände abwaschen und nicht die eigenen Handtücher verwenden. Mit ihrer kompakten Größe von meist 30 x 50 cm passen die Handtücher in jedes Gäste-WC. Sie fallen daher kleiner aus, als gewöhnliche Handtücher und lassen sich neben dem Waschbecken stapeln und nach dem Händewaschen in kleine Wäschekörbe schmeißen.

Vorstellungsreihe der Handtucharten: Gästetuch

Das Handtuch

50 x 100 cm

Der Klassiker unter den Handtüchern hat ein Format von 50 x 100 cm. Auch variable Ausführungen mit einer Länge von nur 80 cm oder einer Breite von 60 cm zählen zu der typischen Handtuchkategorie. Ob nasse Hände nach dem Händewaschen oder nasse Haare nach dem Duschen: Mit der klassischen Allrounder-Größe trocknen Sie sich im Alltag ab.

Handtuchpflege: Damit Ihre Handtücher – egal in welcher Größe – lange kuschelig und weich bleiben, finden Sie hier Tipps zur Handtuchpflege.

Das Duschtuch

70 x 140 cm

Weil nach dem Duschen das Handtuch auch mehr Wasser aufnehmen muss, als beim Händewaschen, fällt das Duschtusch größer aus als das übliche Handtuch. Mit saugstarken und kuschelweichen Duschtüchern sind Sie im Handumdrehen wieder trocken. Für lange Haare oder große Menschen gibt es das Duschtuch auch in 95 x 150 cm und 80 x 160 cm.

Das Badetuch

100 x 150 cm

Badetücher werden gerne als Unterlage für Liegen in Schwimmbädern genutzt. Aufgrund ihres Formats eignen sich die Badetücher, um sich nach dem Baden das Tuch um den Körper zu wickeln. Die geläufigste Größe für Badetücher ist 100 x 150 cm, wodurch Sie wesentlich breiter sind als Duschtücher und halten nach dem Poolbesuch angenehm warm.

Vorstellungsreihe der Handtucharten: Badetuch

Das Strandtuch

100 x 180 cm

Diese Handtuchart ist durch ihre Abmaße dafür gemacht, um sich mit ihnen an Strand, Pool oder auf Wiesen zu legen. Häufig sind die Strandtücher in knalligen Farben gestaltet und mit lockeren und lustigen Motiven verziert. Für sehr große Menschen gibt es die Handtücher auch in noch längerer Ausführung, damit Kopf und Füße nicht auf dem heißen Sand liegen müssen.

Vorstellungsreihe der Handtucharten: Strandtuch

Das Saunatuch

80 x 200 cm

Die schmalen Saunatücher passen perfekt auf jede Saunabank. Mit ihnen sorgen Sie dafür, dass keine Haut die aufgeheizten Holzbänke berührt und auf diesen kein Schweiß hinterlassen wird. Ein Überhängen des Handtuchs über die Sitzbänke wird durch das schmale Format verhindert.

Vorstellungsreihe der Handtucharten: Saunatuch

Das Hamamtuch

100 x 180 cm

Bekannt aus der osmanischen Badekultur ist das Hamamtuch, welches auch Pestemal genannt wird. Bei dem Hamamtuch handelt es sich um ein großes Baumwollhandtuch, welches im orientalischen Dampfbad Hamam verwendet wird. Durch den lockeren Stoff lässt sich das Hamamtuch einfach verstauen und bietet dennoch eine große Saugfähigkeit. Das leichte Hamamtuch wird deshalb auch in Deutschland als Alternative zum Frotteetuch für den Saunabesuch genutzt. Meist haben die gefransten Tücher eine Größe von 100 x 180 cm, aber auch kleinere Formate finden Verwendung.

Vorstellungsreihe der Handtucharten: Hamamtuch

Größe als Entscheidungsfaktor

Anhand der Handtuchgröße erkennen Sie schnell, um welche Handtuchart es sich handelt. Bei den Bade-, Strand- und Saunatüchern verfließen die Formatsgrenzen jedoch etwas, wobei die Saunatücher meist schmaler und die Badetücher breiter ausfallen. Mit der richtigen Größe Ihres Handtuchs sind Sie für jede Situation gewappnet.

Neben der Größe unterscheiden sich Handtücher auch durch das verwendete Material. Ob sich Baumwolle, Mikrofaser oder Leinen für Ihr Handtuch empfehlen, lesen sie in diesem Materialüberblick.

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten